Wissenswertes

Wussten Sie, dass einer Studie zu Folge, jeder vierte tödliche Unfall auf das Konto von Übermüdung geht?

In unserer Gesellschaft hat Schlaf einen sehr geringen Stellenwert, obwohl er für viele körperliche Funktionen so wichtig ist. Dabei scheint den wenigsten, die bis spät in die Nacht arbeiten, eine ganze NETFLIX-Serie schauen oder ein Computerspiel „mal eben zu Ende spielen“, bewusst zu sein, was sie ihrem Körper damit antun. Unsere Gesellschaft bietet sehr viele Möglichkeiten, um unserem Körper zu wenig Schlaf zu gönnen. Dies scheint paradox, wird doch dem modernen Menschen gerade kognitiv viel abverlangt. Eigentlich ist alles total einfach. Ein Mensch der ausreichend schläft (am besten sind 7-8 Stunden), kann praktisch im Schlaf lernen, denn unser Gehirn schafft nachts „Ordnung“. Im Schlaf isst man weniger (eigentlich gar nichts), deshalb ist schlafen die beste Diät. Wer schön bleiben will, sollte ausreichend schlafen, denn Schlaf verleiht uns wirklich ein schöneres Gesicht. Seelisch ausgeglichen sein? Bessere Organ- und Stoffwechselfunktion? Wer ausreichend schläft, der macht sehr viel richtig.

Wenn man alle körperlichen Ursachen für eine Schlafstörung (Schlafapnoe, Parasomnien, Insomnien, Restless Leg Syndrom) ausschliessen kann, bleiben die Einflussfaktoren, an denen wir sehr einfach arbeiten können. Gut, gegen den Stress an der Arbeit oder in der Familie, können wir nicht viel machen... oder doch? Es ist ein Teufelskreis, denn zu wenig Schlaf fördert Depressionen und dämpft unsere Fähigkeit mit Stress umzugehen. Daraus folgt, dass wir in der Nacht nicht schlafen können und so kommt es, dass wir immer mehr zu wenig schlafen. Mit beeindruckenden Folgeerkrankungen und Einschränkungen: Die geistige Flexibilität nimmt als erstes ab. Grosse Denkarbeiten sind nie in Müdigkeit entstanden. Wer längere Zeit zu wenig schläft, wirkt oft gereizt und launisch. Auch Trugwahrnehmungen oder Persönlichkeitsstörungen oder gar Suizidgedanken können sich dazu gesellen.

Total gesunde Menschen zeigen bei Schlafentzug schizophrene Symptome die mit Halluzinationen und Wahnvorstellungen einhergehen. Bei einem nur 24-stündigen Schlafentzug, wurde unter Federführung der Universität Bonn festgestellt, dass dies typische Symptome sind. Die Filterfunktion im Gehirn, die wichtiges von unwichtigem trennt, funktioniert nicht mehr. Das hinterlässt natürlich Spuren im sozialen Umfeld und somit wieder schlaflose Nächte. Dann werden die Körperfunktionen extrem beeinträchtigt: Muskelspannung, Atmung, Herzschlag, Blutdruck, Körpertemperatur, Hormone – der gesamte Stoffwechsel wird in Mitleidenschaft gezogen und gerät durcheinander. Magenprobleme, Herz- Kreislaufprobleme und Bluthochdruck und frühzeitige Alterserscheinungen sind die Folge. Aus den Problemen manifestieren sich mit der Zeit echte chronische Krankheiten.

Schlafstörungen treten gerade bei den über 60 jährigen sehr häufig auf – natürlich mit den gleichen Folgen. Wichtig ist, dass man sich bewusst macht, dass zu wenig Schlaf auf Dauer schädlich ist. Deshalb sollte Ihnen der Schlaf viel wert sein. Schlafen sie dunkel, nicht zu warm und ruhig. Schalten Sie rechtzeitig vor dem Zubettgehen den Fernseher aus, und verzichten Sie auf das Handy im Bett. Machen Sie aus dem Schlafengehen ein kleines Ritual und kommen Sie zur Ruhe. Die Leistungsfähigkeit kommt bei ausreichendem Schlaf schnell wieder zurück. Gehen Sie auf die Suche und finden Sie das, was Sie zur Ruhe bringt. Unser Schlaf ist sehr wertvoll und Gesundheit bis ins hohe Alter, hat sehr viel mit der richtigen Menge an Schlaf zu tun.

Kontakt

  Adresse:

RUST GmbH
Haldenstrasse 15
CH-8306 Brüttisellen

  E-Mail:

info@swissvitalherbs.shop

Newsletter-Anmeldung

Nach der Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie regelmässig die neusten Informationen über unseren Online-Shop und geniessen einzigartige Vorteile über Preisaktionen, Sonderangebote und Rabatte. Melden Sie sich jetzt an!
© 2020 RUST GmbH. All Rights Reserved.